Schichtarbeit
Avatar

Leiter des Hochschulinstituts EMBI mit den Schwerpunkten Medizinmanagement und betriebswirtschaftliche Bildung im medizinischen Bereich. Aktiv in der Beratung von Heilberufen rund um die Themen Praxisorganisation, Personalführung, Eigenmanagement, Praxismarketing und Betriebswirtschaft.

Bei Rückfragen gerne Kontakt aufnehmen:
himpler@med3.net
06131 / 912 56 77

Im Rahmen von Corona sind heute alternative Lösungen gefragt. Ein Ansatz eines Kieferorthopäden ( KFO-Saarland ) mit zwei Ärzten ist originell und lösungsorientiert: Er führt Teamarbeit ein.

Um sicherzustellen, dass nach Corona die zahnmedizinische Versorgung seiner Patienten langfristig gewährt wird, führt ein saarländischer Zahnarzt ein neues Modell ein: Teamarbeit in komplett separaten Teams. Die Ärzte in seiner Praxis haben privat keine Verknüpfungen. Somit baut der Arzt seine Praxis in zwei Teams auf die komplett autark arbeiten.

In der hier erwähnten Praxis wurde unterschiedlich reagiert, teils unterstützend, teils belächelnd. Vor ca. 6 Wochen – sprich noch weit vor der großen Welle wurde in dieser Praxis mit Schutzmasken gearbeitet. Zahnärzte bzw. zahnmedizinisches Fachpersonal gehört aufgrund der geringen Distanz zwischen Patient und Behandler zur Risikogruppe, sie sind international besonders häufig betroffen. Nach knapp zwei Wochen der Arbeit in Maske wurde die Praxis dann vor knapp vier Wochen komplett geschlossen. Man wolle mehr wissen und besser vorbereitet sein hiess es.

Schichtarbeit
Schichtarbeit: Die Präventionsmaßnahmen gegen komplette Praxisschliessung

Die Uhrzeiten welche bei Wiedereröffnung ab der zweiten Aprilwoche gelten werden sind noch nicht klar, aber eines ist klar. Man wird die Praxis in zwei Teams betreiben. Somit soll die medizinische Versorgung der Patienten sichergestellt werden und auch die Wahrscheinlichkeit eines Lohnausfalls reduziert werden. Geplant ist statt der Öffnung an vier ganzen und zwei halben Tagen welche teilweise in Schichtarbeit betrieben werden eine Öffnung mit zwei Teams an jeweils drei Tagen mit Kurzarbeit (mehr Infos zur Kurzarbeit hier). Für den Fall, dass ein Corona Kontakt auftritt kann die Praxis somit auf den Betrieb nur durch das jeweils andere Team umgestellt werden.

„Außergewöhnliche Zeiten fordern innovative Lösungen: Schichtarbeit ist unsere“

so der Zahnarzt. Es sei ihm besonders wichtig die Versorgung seiner Patienten zu sichern und dabei auch seine Mitarbeiter maximal zu schützen bzw. auch sicherzustellen, dass die Mitarbeiter und das Unternehmen seinen/ihren jeweils eigenen finanziellen Verpflichtungen bestmöglich nachkommen können. Mit der Variante Teamarbeit, so sagt er, habe er für sich die Lösung gefunden, welche für alle am besten ist.